Miteinander reden!

Es ist doch etwas einseitig hier…

Lassen Sie uns an unserer Beziehung arbeiten

 

„Wir müssen miteinander reden!“ Dieser Satz löst bei den meisten Menschen Unbehagen aus – und ich bitte vor allem meine männlichen Leser, jetzt nicht gleich wie konditioniert die Flucht zu ergreifen.

Keine Angst, es wird nicht schlimm – im Gegenteil! Wir heben unser Miteinander auf eine neue Ebene und können Gott sei Dank andere Tools nutzen, als die gute alte Blechbüchse. (Ich habe das als Kind tatsächlich noch gemacht mit der Dose und der Schnur, Sie auch?)

 

Einseitiges miteinander reden

Miteinander reden

Wie es bisher war

Ich schreibe gerne. Und jeder meiner Blogartikel ist ein Teil von mir, denn er kommt aus meiner Seele. Er soll Ihnen helfen, Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Achtsames Selbstmanagement zu bekommen. Und alles, was ich schreibe hat den Nebeneffekt, dass Sie mich immer besser kennenlernen.

Ab und zu gibt es auch einen Kommentar unter einem meiner Artikel, über den ich mich jedes Mal riesig freue. Denn das ist ein erster Ansatz von Austausch.

Aber von einem „Miteinander reden“ sind wir damit noch weit entfernt, und oft komme ich mir so vor wie oben auf dem Bild: Ich als einzelne Person richte mich an eine Gruppe von Menschen. Aber ich weiß nur wenig über diese Gruppe.

Und das finde ich blöd! Sie kennen mich schon ganz gut, aber ich kenne die Meisten von Ihnen eigentlich gar nicht.

 

in der Gruppe miteinander reden

Miteinander reden

Was ich mir wünsche

Ich möchte Sie daher auch besser kennenlernen. Ich möchte wissen, was Sie bewegt, welche Fragen Sie umtreiben und wo Sie gerade stehen im Thema Achtsames Selbstmanagement.

Ich möchte, dass wir miteinander reden, nicht nur ich mit Ihnen, sondern Sie auch direkt mit mir – ohne Überwindung oder möglicherweise Scheu, ob Sie mich denn nun „einfach so“ mal ansprechen können.

 

 

Community

 

Miteinander reden

In einer „mindfulnessence – Community“

Und ich möchte, dass Sie auch untereinander miteinander reden. Dass Sie sich austauschen zu all den Fragen, die Sie rund um unser Thema haben.

Ob es um die Frage der optimalen Einrichtung des X17* oder X47* geht oder darum, welche Gewohnheiten die Anderen so etabliert haben, um ihre Ziele zu erreichen. Dies und all die anderen Fragen und Anregungen, die Sie zum Thema Ideen umsetzen und Ziele erreichen haben, soll Gegenstand unserer Community sein.

Das Tool dazu kennen Sie bestimmt alle, und jetzt wird es Zeit dafür:

 

auf Facebook miteinander reden

Miteinander reden

Let’s do it!

Ich weiß – einige von Ihnen winken jetzt ab. Das kenne ich! Facebook war für mich auch viele Jahre „Teufelszeug“ – und dann kaufte ich mir ein Pferd.

Nun gab es so viel Neues für mich, das ich erkunden musste, doch keiner meiner Bekannten hatte etwas mit Pferden am Hut. Aber am Stall sprachen die Anderen oft von Tipps und Austausch bei Facebook.

„Du lieber Himmel – Facebook!“, dachte ich damals und verdrehte die Augen. Doch die Stallkollegen berichteten immer wieder von den verschiedenen Gruppen, die es rund um das Thema Islandpferd gibt und den tollen Austausch dort.

Als meine Kinder das nächste Mal zu Besuch waren, fasste ich mir schließlich ein Herz, und mit über 50 Jahren fragte ich sie: „Wie funktioniert das eigentlich mit diesem Facebook?“

Und dann zeigten sie es mir.

Ich stellte fest: Mit den richtigen Einstellung im Bereich „Privatsphäre“ ist Facebook kein „Teufelszeug“, sondern wirklich recht hilfreich. Man konnte in den einzelnen Gruppen wirklich gut miteinander reden.

An einem Sonntagmorgen z.B. diskutierten wir in einer Islandpferdegruppe, wer denn eigentlich schon alles älter ist als 50 Jahre ist und waren erstaunt, wie viele sich meldeten. Eine schrieb: „Wir müssten eine Gruppe gründen!“ Eine Stunde später gab es diese Gruppe, und nun dürfen Sie raten, wer die Gruppe gründete… 😉

 

Facebookgruppe mindfulnessence

Miteinander reden

Hier ist sie – die mindfulnessence-Facebookgruppe

Das Pferd ist verkauft, die Gruppe leitet ein anderer Admin, aber ich habe es wieder getan: Ich habe die Gruppe Ziele erreichen durch Achtsames Selbstmanagement gegründet! Für uns!

Als ich das Bild machte, waren es erst zwei Mitglieder, doch ich hoffe, wir werden bald viel, viel mehr! Hier ist der Link, und ich freue mich riesig, wenn Sie dabei sind.

https://www.facebook.com/groups/mindfulnessence

Da können wir uns nun austauschen, Sie können Ihre Fragen gleich in der Gruppe stellen, Sie erreichen mich noch direkter, und ich lerne Sie viel besser kennen.

Kurzum: Wir können endlich miteinander reden!